AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Kirsten Kampmann-Aydogan

 

1. Geltungsbereich

 

1.1

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Life-Couch Bremen, Inhaberin: Frau Kirsten Kampmann-Aydogan, Am Querkamp 2 A, D-28355 Bremen, gelten für die gesamten gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen Kirsten Kampmann-Aydogan und der Klientin / dem Klienten. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn auf die Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht ausdrücklich hingewiesen wird.

 

1.2
Diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entgegenstehende, abweichende oder ergänzende Bedingungen oder sonstige Einschränkungen werden nicht anerkannt, es sei denn, Kampmann-Aydogan hat sie im Einzelfall ausdrücklich und schriftlich anstelle dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

 

1.3
Sämtliche sonstigen Vereinbarungen, Erklärungen, Nebenabreden und Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, d. h., der handschriftlichen Unterzeichnung durch vertretungsberechtigte Personen. Dies gilt auch für eine Änderung dieser Klausel.

 

 

2. Teilnahme

 

Das Coaching und die Seminare, Kurse, etc. von Kampmann-Aydogan stehen grundsätzlich jedem Interessenten offen. Sie eignen sich jedoch nicht als Ersatz für eine Psychotherapie. Die Teilnahme setzt normale körperliche und seelische Belastbarkeit voraus.

 

 

3. Vertragsschluss

 

3.1

Angebote von Kampmann-Aydogan sind freibleibend und nur als Aufforderung an den Klienten zu verstehen. Die Anmeldung ist möglichst frühzeitig schriftlich an Frau Kirsten Kampmann-Aydogan zu richten. Ihre Anmeldung ist verbindlich, sobald sie von Frau Kampmann-Aydogan schriftlich per Email, per Telefax oder per Post bestätigt wird.

 

3.2
Unbeschadet der Regelung in Ziffer 3.1 kommt ein Vertrag für die Coachings, Tests und die weitern Angebote von Kirsten Kampmann-Aydogan, erst nach einem Vorgespräch und der Zustimmung von Frau Kampmann-Aydogan zustande. Spätestens dadurch, dass die Klientin / der Klient die ihm angebotene Leistung annimmt.

 

3.3
Für den Umfang der Leistungspflicht ist ausschließlich die schriftliche Auftragsbestätigung durch Kirsten Kampmann-Aydogan maßgebend.

 

 

4. Der Vertrag

 

4.1 Teilnahmebedingungen und -gebühr

Die Höhe der Teilnahmegebühr ergibt sich aus der jeweiligen Coaching-, Test-, Ausbildungs- oder Seminarbeschreibung und dem jeweiligen Anmeldeformular. Die Teilnahmegebühr gilt jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer. In der Teilnahmegebühr sind sämtliche schriftlich festgehaltenen Leistungen enthalten. Tagungsgetränke und kleine Snacks werden pro Tag und Person pauschal in Rechnung gestellt.

 

4.2 Widerrufsrecht

Die Vertragserklärung kann innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

 

Life-Coach Bremen
Frau Kirsten Kampmann-Aydogan
Am Querkamp 2A, 28355 Bremen
Oder per Email an: info@life-coach-bremen.de

 

 

5. Stornierung durch Teilnehmer

Unabhängig von dem gesetzlichen Widerrufsrecht hat die Klientin / der Klient die Möglichkeit, von dem Vertrag zurückzutreten (Storno). Stornierungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich erfolgen. Bei Stornierungen bis zu 2 Wochen vor Beginn eines Seminars wird eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 50 % der Teilnahmegebühr fällig. Bei Stornierungen innerhalb von 5 Tagen vor Veranstaltungsbeginn sind die vollen Teilnahmegebühren zu bezahlen, es sei denn, ein Ersatzteilnehmer wird gestellt. Bei einem vom Klienten / der Klientin veranlassten Abbruch eines bereits laufenden Coachings, Ausbildung bzw. Seminar wird alles vollständig in Rechnung gestellt

 

 

6. Rücktritt vom Vertrag
Aus diesem Vertrag kann vom Auftraggeber kein Recht abgeleitet werden, gezahlte Honorare zurückzufordern. Eine kostenfreie Absage der Sitzung ist 48 Stunden vor dem Termin möglich. Anders gilt, wenn ein Krankheitsfall vorliegt, der erst am Tag des Termins eingetreten ist und ärztlich attestiert wird. Basis der Berechnung ist der vereinbarte Termin. Verspätungen des Klienten mindern nicht den Honoraranspruch. Sollte eine Klausel dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen gültig.

 

 

7. Form von Erklärungen

 

7.1
Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die der Teilnehmer uns gegenüber abzugeben hat, bedürfen der Schriftform. Ein handschriftlich unterzeichnetes Fax genügt dem Schriftformerfordernis.

 

7.2 Verantwortung des Coaches

7.2.1.

Kirsten Kampmann-Aydogan ist verpflichtet, keine vertraulichen Informationen an Dritte weiterzugeben.
7.2.2

Kirsten Kampmann-Aydogan ist verpflichtet, vertrauliche Informationen ausschließlich zu Zwecken des vertraglich festgelegten Rahmens zu verwenden.
7.2.3.

Kirsten Kampmann-Aydogan ist verpflichtet, vertrauliche Informationen, die ihr schriftlich ausgehändigt wurden, oder die, die sie persönlich aufgezeichnet hat, so zu verwahren, dass kein Dritter Zugang dazu bekommen kann.
7.2.4.

Kirsten Kampmann-Aydogan ist verpflichtet, alle ihr zur Verfügung stehenden Techniken und Interventionsmöglichkeiten zum Nutzen der/des Auftragebers/In und Klienten einzusetzen.

 

 

8. Belehrung bei Kindern und Jugendlichen
Der Erziehungsberechtigte und Auftraggeber ist in Kenntnisgesetzt und sich darüber bewusst, dass die Leistungen von Kirsten Kampmann-Aydogan keine Therapie beinhalten. Ihre Leistungen liegen lediglich im Testen (nach unterschiedlichen Testverfahren) und in der Beratung. Diese haben keinerlei Auswirkung auf die körperliche und geistige Gesundheit des ihr anvertrauten Klienten.

 

 

9. Erfüllungsort, Rechtswahl, Gerichtsstand


9.1
Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort Kampmann-Aydogans Geschäftssitz.

 

9.2
Gerichtsstand ist nach Wahl der klagenden Partei Bremen oder der allgemeine Gerichtsstand des jeweiligen Beklagten. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

9.3
Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen das für unseren Geschäftssitz zuständige Gericht.

 

 

10. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam, undurchführbar oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit, Durchführbarkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Regelung tritt, soweit rechtlich zulässig, eine andere angemessene Regelung, welche wirtschaftlich dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien unter Berücksichtigung der Verkehrssitte bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise und nach Treu und Glauben gewollt haben oder gewollt haben würden, wenn sie die Unwirksamkeit der Regelung bedacht hätten. § 139 BGB ist ausgeschlossen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirsten Kampmann-Aydogan

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.